Aktuelles

Einl

 

 

 Bruni Feist-Kramer

Nach der Sommerpause möchte der Kunstverein Nümbrecht zu seiner dritten Ausstellung in diesem Jahr herzlich einladen. Vom 26. August bis 16. September 2018 wird die Retrospektive „Zeichnungen-Malerei-Collagen-Objekte“ mit den Arbeiten der Künstlerin Bruni Feist-Kramer im Haus der Kunst präsentiert.

Die in Düsseldorf gebürtige Bruni Feist-Kramer studierte bereits in den 1950er Jahren das Fach Grafik an der Werkkunstschule Wuppertal und absolvierte im Anschluss ihr Studium als Kunsterzieherin am Werklehrerseminar in Köln. Nach einer längeren Familienpause nahm sie ein Studium der freien Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf auf und wurde Meisterschülerin von Prof. Rupprecht Geiger. Feist-Kramer sieht sich in ihrer Arbeit ganz in der Tradition ihres Lehrmeisters, der ihr den „Blick auf das Wesentliche“ vermittelte. In ihren Bildern bemüht sie sich um Vereinfachung und klarer Aussage der Inhalte. Aber auch Joseph Beuys beeinflusste die Künstlerin sehr. Ganz im Sinne des „erweiterten Kunstbegriffs“, dass sich Kunstschaffende mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln des Alltags ausdrücken können, sammelte die Künstlerin u.a. Kartons und Schachteln für ihre Arbeit. Besonders die aus Alltagsmaterialien in den letzten Jahren erschaffenen Objekte verdeutlichen das virtuose Spiel mit Formen und Farben. Bruni Feist-Kramer lebt seit zehn Jahren in Nümbrecht. Ihre vitale Schaffenskraft ist bis heute ungebrochen.

Der Kunstverein lädt herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, dem 26. August 2018 um 11:30 Uhr in das Haus der Kunst, Jakob-Engels-Straße 2, (Tel. 02293-6733). Die Vernissage wird mit einer Einführung der 1. Vorsitzenden des Kunstvereins, Birgit Ludwig-Weber, eröffnet. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind mittwochs bis freitags 16:00 bis 18:00 Uhr, samstags und sonntags 15:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Fotos der Ausstellungseröffnung

Atelierbesuch bei Lars Reiffers

Aktuelles Jahresprogramm